21 Tage Stoffwechselkur Erfahrungen

Auf dieser Seite möchten ich Ihnen meine Erfahrungen mit der 21 Tage Stoffwechselkur vorstellen.

Ich bin 47 Jahre jung und versuche seit Jahren abzunehmen, leider bisher ohne durchschlagenden und langfristigen Erfolg. Immer wieder schaffte ich es durch verschiedene Diäten, Hungern oder durch vermehrten Sport ein paar Kilos runter zu bekommen. Diese habe ich mir dann aber innerhalb der folgenden Wochen meistens mindestens wieder angefuttert, so dass langfristig die Tendenz eher nach oben als nach unten ging.

Durch Zufall bin ich auf die 21-Tage Stoffwechselkur gestoßen, die ich im November und Dezember 2020 durchgeführt habe. Dank Corona war in der Zeit sowieso nicht viel los, so dass ich relativ wenig Ablenkung hatte.

Die Stoffwechselkur ist neben der von meiner Frau durchgeführten Darmkur einer der zentralen Bausteine über die wir auf diesen Seiten informieren möchten. 

Wir haben auf dieser Seite eine Community aufgebaut, in der sich Personen, die einer der beiden Kuren absolviert haben bzw. absolvieren möchten, austauschen. Die meisten aktiven Community-Mitglieder haben die Kur mindestens einmal durchlaufen und können von den Wirkungen der Entgiftung und Entschlackung berichten. Sie können auch Hilfestellung bei der Bewältigung der Diätphase und der Stabilisierungsphase geben. Im internen Communitybereich tauschen wir ebenfalls leckere Rezepte und Ernährungsempfehlungen für die einzelnen Phasen der Stoffwechselkur aus und arbeiten an einem eigenen Kochbuch.

Interessierte Personen informieren wir gerne in einem
Zoom Meeting zur 21-Tage-Stoffwechselkur mit unserer Vitaltrainerin Manuela. 

Hier anmelden:

Eine Stoffwechselkur ist keine normale Diät (siehe auch HCG Diät) im klassischen Sinne, sondern eine Ernährungsumstellung, die auf eine längere Zeit bzw. auf Dauer angelegt ist. 

Durch das Essen hochwertiger und gesunder Lebensmittel wie Obst, Gemüse und hochwertige Proteine (Fleisch von Rind, Pute oder Hähnchen sowie Nüssen und Samen) und die Aufnahme von viel stillem Wasser oder ungesüßtem Tee wird der Stoffwechsel optimiert. Ziel dabei ist es, den Körper zu entgiften und den Darm zu reinigen. Der Stoffwechsel wird angekurbelt und den Körper dazu gebracht, Körperfett abzubauen. Durch Zugabe von Vitalstoffen und HCG Globuli erhält der Körper alle notwendigen Spurenelemente, Vitamine und Mineralstoffe, so dass kein Hungergefühl und kein körperlicher Mangel entsteht.

Auf ungesunde Lebensmittel, wie z.B. Alkohol, einfache Kohlenhydrate (wie z.B. Zucker oder Weißmehl), ungesunde Fette und Eiweiß sowie diverse Milchprodukte wird verzichtet.

Die Ernährungsumstellung führt in der Regel zu einer oftmals willkommenen Gewichtsreduzierung, je nach Ausgangsgröße von mehr als 10 Kilo in 3 Wochen. Durch die Vitalstoffe und die vitaminreiche, gesunde Ernährung fühlen sich die Personen dabei wohl und berichten in der Regel von einer erhöhten Vitalität.

Die Anwendungen der Stoffwechselkur gehen auf die Erkenntnisse des britischen Endokrinologe Albert T.W. Simeons zurück, der das Hormon HCG (humane Choriongonadotropin) als Ergänzung zu einer kalorienarmen Ernährung empfahl. Im Rahmen einer Studie hatte er in den 50er Jahren festgestellt, dass Frauen, die das HCG Hormon während einer Phase der kalorienarmen Ernährung zu sich nahmen, vermehrt Fettgewebe statt Muskeln verloren. In der Stoffwechselkur greift man diese Erkenntnisse auf und nimmt in Diät zusätzlich vor den Mahlzeiten homöopathische HCG-Globuli ein.

Wie funktioniert die 21 Tage Stoffwechselkur?

Die 21 Tage Stoffwechselkur ist seit vielen Jahren bewährt und wurde bereits von vielen Menschen erfolgreich durchgeführt. Sie wird in 4 verschiedenen Phasen durchgeführt:

Phase 1 der 21 Tage Stoffwechselkur: Die Ladephase

Die Ladephase ist einer der wichtigsten Phasen der Stoffwechselkur. Sie dauert 2 Tage, in denen soviel wie möglich gegessen werden sollte. Dabei sollte richtig reingehauen werden. Auf Nährstoffe, gesunde oder ungesunde Lebensmittel oder etwa Kalorien sollte ich nicht achten. Ich sollte sündigen und soviel von dem essen, was mir schmeckt. Auf Alkohol sollte ich allerdings verzichten, denn dieser hemmt den Stoffwechsel. Alles andere ist erlaubt – und zwar in Massen.

In der Ladephase soll der Körper richtig gestresst und unter Volldampf gesetzt werden. Der Stoffwechsel soll angeregt werden, damit der körpereigene Verbrennungsprozess in den folgenden Wochen auf Hochtouren läuft. Dabei darf man ruhig 1 – 2 kg an Gewicht zunehmen. Je besser und effektiver das „Laden“ durchgeführt wird, umso höher ist der Erfolg der anschließenden Diät-Phase. Der Körper wird in den anschließenden Phasen sofort beginnen, die Fettdepots abzubauen. Es ist durchaus erlaubt, pro Tag 3.000 bis 4.000 Kalorien zu sich zu nehmen.

Dies habe ich dann auch getan und 2 Tage lang Pommes, Pizza, Chips, Schokolade … in mich reingestopft, bis ich nicht mehr konnte. Rund 1,5 Kilo Gewicht habe ich in dieser Zeit zugenommen.

In der Ladephase habe ich bereits mit der Einnahme von homöopathischen hCG Globuli begonnen, jeweils morgens und abends. Zusätzlich habe ich Vitalstoffe in Form des Daily-Shakes eingenommen.

Es empfiehlt sich, in der Ladephase bereits 3 – 4 Liter Wasser zu trinken, da dies den Stoffwechsel zusätzlich anregt.

Junk Food ist während der Ladephase der 21 Tage Stoffwechselkur erlaubt. Der Stoffwechsel wird angeregt und verbrennt! Nicht mehr in der Diät.

Phase 2 der 21 Tage Stoffwechselkur: Die Diätphase

Während der 21-tägigen Diätphase soll der Körper dann zur Ruhe kommen, sich reinigen und dabei entgiften.

Kohlenhydrate und Alkohol sind grundsätzlich verboten. Auch auf die Einnahme von Fetten muss verzichtet werden. Beim Kochen sollen Fette und Öle ebenfalls nicht verwendet werden. Zum Zubereiten von Fleisch oder Fisch habe ich mir einen Kontaktgrill angeschafft, auf dem Fleisch, Fisch oder Gemüse fettarm gebraten werden kann.

Stattdessen sind kohlenhydratarme Gemüse und proteinhaltige Lebensmittel wie mageres Fleisch oder Fisch erlaubt. Die Kalorienzahl wird dabei – je nach Größe und Körperbau – auf 500 bis 800 kcal reduziert.  Durch die erhöhte Proteinzufuhr bleiben Sie lange satt und haben kein Hungergefühl.

Um den Körper leistungsfähig zu halten und ausreichend Energie zuzuführen, werden in der Diät-Phase hochwertige Vitalstoffe und Omega-3 Kapseln in Form von Nahrungsergänzungsmitteln eingenommen. Diese versorgen den Körper mit den erforderlichen Nährstoffen während der Diät und verhindern das Hungergefühl.

Mein Essensplan in der Diät sah so aus:

    • Morgens: hCG Globuli, Vitalstoffe, Tee oder Kaffee (ungesüßt mit max. 1 TL Magermilch; max. 2 Tassen Kaffee pro Tag)
    • Vormittags: Saurer Apfel oder Beeren
    • Mittags: Gemüse und Salat (siehe Liste), dazu ca. 100 – 120 g Protein, gebraten gewogen (z.B. Fleisch, Fisch entsprechend der Liste)
    • Nachmittags: Saurer Apfel oder Beeren
    • Abends: hCG Globuli, Vitalstoffe, Essen wie mittags bzw. Protein Shake

Täglich wird mehrmals das hCG Globuli gemäß den jeweiligen Empfehlungen 15-20 Minuten vor den Mahlzeiten eingenommen.

Die Diät dauert 21 Tage. In dieser Zeit stellt sich der Hypothalamus im Gehirn um. Alte Gewohnheiten werden vergessen. Der Körper stellt sich von einem Zuckerstoffwechsel zu einem Fettstoffwechsel um.

In den ersten 3-4 Tagen der Diät hatte ich echte Probleme. Ich vermisste besonders abends auf der Couch die von mir so heiß geliebten Süßigkeiten. Dies wurde dann aber schlagartig besser, so dass die übrigen Tage relativ entspannt waren.
Richtiger Hunger hatte ich eigentlich nie. Meine Frau hat gesund, lecker und abwechslungsreich gekocht. Besonders der Kontaktgrill hat seine Dienste dabei getan und insbesondere das Fleisch auch ohne Fett sehr lecker mit Röstaromen angebraten. Frisches Gemüse aus dem Dampfgarer kam täglich dazu. Brokkoli, Zucchini, Fenchel und rote Beete haben sich in der Diät zu meinen persönlichen Favoriten entwickelt.

Am Ende der Diätphase sah meine Gewichtsstatistik super aus. Ich hatte 12 kg Gewicht abgenommen. Das hatte ich bisher noch bei keiner Diät erreicht! Und das ohne Hunger  und Entsagung. Wahnsinn!

Gesundes und proteinreiches Essen in der Diät der Stoffwechselkur!

Phase 3 der 21 Tage Stoffwechselkur: Die Stabilisierungsphase

Nach der strengen Diät braucht der Körper einige Zeit, um sich wieder an eine „normale“ Ernährungsweise zu gewöhnen. Es schließt sich daher eine 21-tägige Stabilisierungsphase an, in der die tägliche Kalorienzufuhr auf 1.200 – 1.400 kcal erhöht wird. Die Ernährung besteht dabei weiterhin vorwiegend aus gesunden Lebensmitteln, wie Obst, Gemüse und Proteinen. Es werden weiterhin vorwiegend kohlenhydratarme Lebensmittel konsumiert. Auf verarbeitete Lebensmittel, wie z.B. Fertigprodukte oder Soßen sollte weiterhin verzichtet werden. Nach und nach darf der Speiseplan aber auch mit einigen der verbotenen Lebensmittel angereichert werden. Idealerweise sollten dies immer noch eher eiweißreiche Produkte und Lebensmittel mit guten Fetten (gute Öle, Avocados …) sein. Ausnahmsweise ein kleines (!) Gläschen Wein ist in dieser Phase wieder erlaubt. Auf Bier und andere alkoholische Getränke muss allerdings weiterhin verzichtet werden.

Die Einnahme des HCG-Globuli ist nicht mehr erforderlich.  Morgens und abends werden weiterhin Vitalstoffe eingenommen.

Durch die ausgewogene Ernährung und die kohlenhydratarme,  vitamin- und proteinreiche Ernährung sollte das in der Diätphase erreichte Gewicht nun in etwa gehalten werden. Die Gewichtsstatistik sollte daher weitergeführt werden.

Die Stabilisierungsphase ist eine wichtigste Phase der Stoffwechselkur und sollte unbedingt die vollen 3 Wochen durchgeführt werden. In dieser Zeit soll das Gewicht gehalten werden, damit der Hypothalamus im Gehirn einen neuen Setpoint anlegt, auf den sich der Körper stabilisiert hat. Dies bedeutet, dass der Körper das nun seit 21 Tage gehaltene Gewicht als neues Referenzgewicht anerkennt und sich zukünftig daran orientiert. Er „erinnert“ sich an dieses Gewicht und nimmt es für die Zukunft als Standart-Gewicht des Körpers an. Dies verhindert den Jojo Effekt.

Die Stabilisierungsphase der Stoffwechseldiät war für mich eine angenehme Zeit. Im Kochbuch gibt es viele Gerichte mit den nun zusätzlich erlaubten Lebensmitteln, auf die man sich während der Diätphase sehr freut. Die nahezu doppelte Kalorienzahl ermöglichen einen abwechslungsreicheren Speiseplan und erlauben es auch, hin und wieder mal zu sündigen. Während der Stabilisierungsphase habe ich noch ein Kilogramm an Gewicht verloren, so dass ich nach 6 Wochen insgesamt -13 kg festhalten konnte. Zudem hatte ich 9 cm Bauchumfang, 6 cm Brustumfang und 4,5 cm Hüftumfang verloren. Man sah sehr deutlich, dass sich mein Körper verändert hat.

Frühstück in der Stabilisierungsphase der 21 Tage Stoffwechselkur! Die Diät mit Erfolg.

Phase 4 der 21 Tage Stoffwechselkur: Die Erhaltungsphase

In der Erhaltungsphase der 21-Tage-Stoffwechselkur dient dazu, das in den vorherigen 6 Wochen erlernte Essverhalten langfristig zu festigen. Das heißt, keine Abkehr von der gesunden Ernährung zurück in alte Essmuster, sondern eine langfristige ausgelegte, gesunde und ausgewogene Ernährung. 

Die Aufnahme von vollwertigen Kohlenhydraten kann ebenso wie die Kalorienzufuhr  schrittweise erhöht werden. Süße Früchte und ab und zu Brot bzw. Brötchen sind erlaubt. Es gibt sehr leckere Rezepte für Eiweißbröt, die ich gerne selber backe und esse. 

Die Vitalstoffe werden weiter genommen. Sie vermeiden den Jojo-Effekt. Es empfiehlt sich insbesondere abends kohlenhydratarm zu ernähren. Eine Gewichtszunahmen von bis zu 2 kg ist unproblematisch und reguliert sich wieder.

Es wird empfohlen, regelmäßig das Gewicht zu kontrollieren und dokumentieren und dabei auf Gewichtsschwankungen zu achten. Anhand der verzehrten Lebensmittel kann dann festgestellt werden, bei welchen Lebensmitteln mit Gewichtsschwankungen reagiert wird. Aus den Gewichtsaufzeichnungen lernt man und vermeidet anschließend die Lebensmittel, die zu Gewichtszunahmen führen.

Ich befinde mich aktuell seit 2 Wochen in der Erhaltungsphase und hab – trotz Weihnachten – nicht zugenommen. Mein Gewicht schwankt immer mal wieder zwischen +1 und -1 kg, je nach Ernährung. Insbesondere wenn ich abends umfangreich esse, habe ich am nächsten Tag mehr Gewicht auf der Waage. Ich esse mittlerweile morgens auch Brötchen oder Brot, oftmals in der Eiweißvariante. Kartoffeln und Nudeln gehören im deutlich geringeren Umfang ebenfalls wieder zu meinem Speiseplan. Insgesamt hat sich durch die 21-Tage-Stoffwechselkur mein Bewusstsein verändert. Ich esse viel mehr Gemüse und achte beim Kochen viel mehr auf die Verwendung von Ölen oder Fetten und hab die Zubereitung der Speisen optimiert. Schweinefleisch ist fast komplett von meinem Speiseplan verschwunden. Als Alternative esse ich weiterhin hauptsächlich Rind, Pute und Hähnchen. Ich esse häufiger Fisch in Form von Lachs oder Forelle. Gesundes Gemüse in allen Variationen bilden den Hauptteil meiner Ernährung.

Von den Vitalstoffen nehme ich weiterhin den Daily Shake und die Omega 3 Kapseln. Ich fühle mich topfit und gehe sogar wieder walken, was ich jahrelang aufgrund meiner Arthrose im Knie nicht konnte. Dies kann ich auf jeden Fall einer der positivsten Nebeneffekte der 21-Tage-Stoffwechselkur. Auf einer Schmerzskala von 1-10 sind die Schmerzen im Knie von vorher rd. 7-8 auf einen erträglichen Wert von 2-3 gesunken. Ich schlafe nachts durch und werde nicht wegen der Kniebeschwerden ständig wach.

Aktuell überlege ich, die Stoffwechselkur im Frühjahr 2021 nochmals durchzuführen, um weitere 5-6 kg abzunehmen. Wenn es soweit ist, werde ich dies hier mitteilen.

Update zu den Erfahrungen der 21 Tage Stoffwechselkur vom 05.01.2021

Auch zwei Wochen später bin ich noch begeistert von den Ergebnissen der Diät. Ich halte mein Gewicht auf dem neu geschaffenen Setpoint. Mir geht es gesundheitlich gut und ich fühle mich fit und vital. 
In der Community sind neue Freundschaften mit den Personen entstanden, die mich durch die Diät begleitet haben. Wir tauschen Rezepte aus und helfen uns gegenseitig weiter. Mit einigen „Kollegen“ denke ich über eine 2. Stoffwechselkur im März nach.

Update 19.01.2021

Ich hab weiter abgenommen und das obwohl ich nicht mehr in der Stoffwechselkur bin. Durch gesunde Ernährung und ein wenig Sport konnte ich in den letzten 14 Tagen weitere 2 kg Gewicht abnehmen. Ich bin begeistert.

Update 30.04.2021

Mittlerweile ist meine Stoffwechselkur ein paar Monate her. Rückblickend muss ich sagen, dass ich mein Gewicht weitestgehend gehalten habe. Je nachdem was ich am Tag so esse, hat sich mein Gewicht eingependelt und ändert sich geringfügig um +- 1-2 kg pro Woche.  Gestern hab es Pizza zum Abendessen, die ich heute auf der Waage merke. Daher werde ich heute ein wenig mehr Gemüse und Obst zu mir nehmen. In der Regel bin ich dann morgen wieder auf meinem normalen Niveau. Grundsätzlich hat sich meine Einstellung zum Essen verändert. Ich esse bewusster und deutlich gesünder als früher. Auch ohne Sport bleibe ich dadurch schlank und fit. Letztlich habe ich das der 21 Tage Stoffwechselkur zu verdanken. 

Gesundes Essen nach der 21 Tage Stoffwechselkur! Fisch ist nicht nur während der Diät gesund.

Hinweis:

Wichtig ist, die Ergebnisse der einzelnen Phasen der Kur zu dokumentieren. Die Erfahrungen vieler Teilnehmer der Stoffwechselkur zeigen, dass tägliches Wiegen und insbesondere das wöchentliche Messen von Bauchumfang, Brustumfang, Oberschenkeln und Po, die Erfolge auch schwarz auf weiß nachvollziehbar machen. Dies führt zu einer hohen Motivation und lässt Sie die 6 Wochen der Stoffwechselkur einfacher überstehen.

Weiterhin ist die Durchführung in einer Gemeinschaft wichtig für den Erfolg. Durch die gute „Betreuung“ der Community bekam ich auf viele Fragen Antworten. Rezepte und Empfehlungen halfen wir immer wieder, gut durch die Kur zu kommen. 

Sollten Sie zu dem Thema weitere Infos wünschen und auch Teil der Community werden wollen, empfehle ich Ihnen an einem Einführungs-Zoom-Meeting teilzunehmen:

Was darf man bei der Stoffwechselkur essen?

Fleisch

Filet, Steak, Rindfleisch, Tatar, Roastbeaf, Hühnerbrust, Kalbfleisch, mageres Schweinefleisch, Putenbrust, Putenschnitzel

Fisch und Meeresfrüche

Dorade, Hecht, Heilbutt, Flunder, Seezunge, Kabeljau, Barsch, Thunfisch in Wasser, Scampi, Garnelen, Muscheln, Tintenfischringe, Hummer, Krabben

Gemüse

Blumenkohl, Broccoli, Champions, Chicoree, Grünkohl, Weißkohl, Rotkohl, Wirsing, Fenchel, Frühlingszwiebeln, Kopfsalat, Eisbergsalat, Rucola, Mangold, Paprika, Porree, Radieschen, Rosenkohl, Salatgurke, Sauerkraut, Spargel, Tomaten, Spinat, Stangensellerie, Zwiebeln, Zucchini

Gewürze

Steinsalz, Pfeffer, Senfpulver, Knoblauch, Basilikum, Petersilie, Thymian, Essig / Balsamico-Essig (ohne Zucker), Apfelessig, Dijon-Senf (ohne Zucker), Soja-Sauce (ohne Zucker), Sambal Oelek, Tabasco, Wasabi, Zimt, Zitronensaft und Stevia zum Süßen, Xucker zum Süßen

Vegetarische Proteinquellen

Triple Protein Shake, Harzer Roller, Seitan, Tofu, Lopino, Hüttenkäse Magerstufe, Magerquark, Hanfeiweißpulver, Eiklar

Obst

sauere Äpfel, Orangen, Grapefruits, Erdbeeren, Brombeeren, Granatäpfel, Heidelbeeren, rote Johannisbeeren, einige Kirschen, Mandarinen, Mangos, Nektarinen, Passionsfrüchte, Pfirsiche, Preiselbeeren und Stachelbeeren

Zum Ausdrucken und Aufhängen in der Küche haben wir Ihnen folgende Infografik mit den erlaubten und nicht erlaubten Lebensmitteln während der 21 Tage Stoffwechselkur angefertigt:

Infografik 21 Tage Stoffwechselkur
Infografik 21 Tage Stoffwechselkur

Welche Vitalstoffe werden in der Stoffwechselkur eingenommen?

Während der Stoffwechselkur werden hochwertige Vitalstoffe eingenommen, damit der Körper nicht in einen Mangel tritt. In der Community werden die folgenden Vitalstoffe der Firma Lifeplus verwendet. Die Produktinformationen und Nährstoffbestandteile entnehmen Sie bitte den verlinkten Artikelbeschreibungen auf der Webseite des Herstellers. Die homöopatischen HCG-Globuli sind ein apothekenpflichtiges Arzneimittel. Die Bestandteile und Produktinformationen können Sie in der Apotheke erfragen. 

Daily Biobasics als Nahrungsergänzung in der 21 Tage Stoffwechselkur

Das Daily Biobasics ist ein Pulver, das als Shake in der Diätphase zwingend mit Wasser oder ungesüßten Tees zubereitet wird. 

Es schmeckt nicht wirklich gut, daher bereiten viele Teilnehmer den Shake in der Stabilisierungsphase mit Dinkel-, Soja- oder Mandelmilch zu. 

Das Daily Biobasics ist das Schlüsselprodukt der Stoffwechselkur. Es enthält laut Herstellerangaben 35 verschiedene Obst- und Gemüsesorten, 20 verschiedene Kräuter und Wurzeln, Algen und eine breite Palette an Antioxidanzien aus insgesamt 81 Kräutern, Obst- und Gemüsesorten, Vitaminen, Mineralstoffen und anderen wichtigen Nährstoffen.

MSM als Nahrungsergänzung in der 21 Tage Stoffwechselkur

Das MSM Plus unterstützt die Entgiftung des Körpers. Das Hautbild wird glatter.

Proanthenol als Nahrungsergänzung in der 21 Tage Stoffwechselkur

In den Proanthenoals 100 ist der Wirkstop OPC enthalten, der dem Körper in der Stoffwechselkur hilft.

Omegold - Omega 3 als Nahrungsergänzung in der 21 Tage Stoffwechselkur

Durch die Omega-3 Fettsäuren des Omegold wird das Immunsystem gestärkt. Zudem soll es die kognitive Funktion des Gehirns, die Herzfunktionen und das Sehvermögen stärken.

Triple Protein Shake als Nahrungsergänzung in der 21 Tage Stoffwechselkur

Zusätzlich kann, insbesondere wenn der Hunger doch einmal kommt, das Triple Protein Shake eingenommen werden. Dieses Shake gibt es in den Geschmacksrichtungen Vanille und Schokolade. Insbesondere Schokolade schmeckt sehr süß und lecker. Der Triple Protein Shake soll bewirken, dass der Körper keine Muskelmasse abbaut, sondern Fettzellen geknackt werden. In dem Shake sind wichtige Aminosäuren (Triptopan) enthalten, die insbesondere auch für die Psyche wichtig sind und beim Durchhalten der Diät helfen.

Vor den Mahlzeiten werden als Impulsgeber die homöopathischen HCG C 30 Globuli eingenommen. Die Globuli erhält man in der Apotheke seines Vertrauens. 

21 Tage Stoffwechselkur Erfahrungen anderer Teilnehmer

Zahlreiche Mitglieder unserer Community haben positive Erfahrungen mit der Stoffwechselkur gemacht. Einige Erfahrungen haben wir hier aufgeführt:

Mein Name ist Sebastian und möchte euch meine Erfahrungen mit der Stoffwechselkur schildern. Die genialen Produkte der Firma LifePlus nehme ich schon seid März 2017, die Kur habe ich aber erst in diesem Jahr (März 2020) das erste mal gemacht weil ich eine immer größere werdende Zyste an der Schilddrüse hatte und sie mir zunehmend Unbehagen bereitete. Aus medizinische Sicht sollte sie punktiert werden. Das Ergebnis: Unabhängig von der körperlichen Lebensqualität die immer besser wurde, war die Zyste nicht mehr spürbar und das schon nach etwa 8-10 Tage. Ich bin mehr als dankbar diese Produkte für mich entdeckt zu haben und werde sie auch außerhalb der Kur nicht mehr absetzen.
Sebastian L.
Ich habe in der Stoffwechselkur 15 Kg abgenommen. Danach war ich, wie jedes Jahr, zum Checkup bei meinem Cardiologen. Seit einer verschleppten Grippe und in der Folge eine Herzbeutelentzündung mit Intensivmedizinischer Betreuung vor sechs Jahren nahm ich seitdem Betablocker und Blutfettsenker. Das Ergebnis war das ich jetzt die Medikamente absetzen konnte.
Thomas E.
Hiermit liefere ich meinen Abschlussbericht zur Diätphase meiner 21 Tage Stoffwechselkur.
Ich habe wirklich eine phantastische Reise hinter mir und hätte nicht gedacht, dass es so leicht geht. Angefangen habe ich mit den Produkten kurz vor Weihnachten. In die SWK bin ich dann am 02.01.21. Heute am 65. Tag habe ich mein Wunschgewicht erreicht und fühle mich so gut wie schon lange nicht mehr. Meine Gicht ist abgeklungen, meine Füße sind endlich den Pilz losgeworden, meine Wade zwickt nicht mehr, meine regelmäßigen Kopfschmerzen sind so gut wie verschwunden und meine Ausdauer beim reiten ist wie vor 20 Jahren. Hier noch meine Werte zum Vergleich früher und heute:
105,6kg -20.2kg = 85,4kg
Fett 36% - 12,6 = 23,4%

Wobei sich die Prozente auf das Körpergewicht beziehen. Das heißt umgerechnet habe ich 19kg Körperfett verloren.

Wasser 46% + 9%= 55%
Maße:
Bauch 107,5cm - 14,5cm= 93cm
Brust 110cm - 12cm= 98cm
Beine 95,5cm - 5cm= 93,5cm

ICH BIN SOOOOO HAPPY und freue mich auf die Stabiphase.

Mein Vorsatz ist:
Ich werde jedes Jahr mit einer SWK beginnen, dann allerdings nicht ganz so ausgeprägt. Danke für all eure Inspiration und Unterstützung. Manuela deine Tipps und dein Wissen sind der Hammer. Die Gemeinschaft ist der Hammer. Ich fühle mich hier absolut wohl! DAAAANKE!!!!
Jürgen vor und nach der SWK
Jürgen L.

FAQs zur 21 Tage Stoffwechselkur

In der Diätphase der Stoffwechselkur werden 500 bis 800 Kalorien zu sich genommen. In der Stabilisierungsphase sind 1.200 bis 1.400 Kalorien erlaubt.

Es wird empfohlen während der Stoffwechselkur möglichst hochwertige Proteine zu sich zu nehmen. Einweiß aus Hähnchen- oder Putenfleisch ist dabei ideal, da es sehr fettarm ist.

In der Stoffwechselkur wird die Einnahme von Kohlenhydrate weitestgehend reduziert. Kohlenhydratreiche Lebensmittel, wie z.B. Brot oder Nudeln, sind verboten. Stattdessen nehmen Sie proteinreiches Fleisch und Gemüse zu sich.

Auf die Einnahme von schlechten Fetten soll in der Stoffwecheldiät verzichtet werden. Die Liste der erlaubten Lebensmittel beinhaltet viele fettarme Produkte. In der Diätphase ist auch beim Braten auf Fette und öle zu verzichten.

Es gibt einige Fehler, die Sie bei der Stoffwechselkur vermeiden sollten. Diese habe ich in diesem Bericht „Die 10 größten Fehler bei der 21 Tage Stoffwechselkur“ zusammengefasst.

Haben Sie Interesse an der Stoffwechselkur?

In der Community veranstalten wir regelmäßig & unverbindlich Info-Zoom-Meetings zur Stoffwechselkur mit erfahrenen Vital-Coaches.
Kostenlos

Der hier dargestellte Bericht gibt die persönlichen Erfahrungen des Verfassers wieder. Diese Erfahrungen ersetzen keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und sie dürfen nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens!